· 

Männer sind anders! Und Frauen finden im Kühlschrank die Butter!

Müllers Kuh – ICH und DU ;-)

Normalerweise wollte ich heute ein Video schneiden.

Aber die Bilder, die wir diese Woche unterwegs geschossen haben, passen so gut zu einem ganz besonderen Thema,

dass ich erst diesen Text schreiben muss...*heheeee*

 

Wir bekommen immer wieder die gleiche Frage gestellt:

WIE MACHT IHR DAS???

 

Vorab: JA, auch bei UNS gibt es ab und an Tage die „ANDERS“ sind...*grins*

 

Den ganzen Tag zusammen?

Privat seid Ihr ein Paar, und im Business habt Ihr auch noch zum Teil gemeinsame Projekte!

Und Ihr GENIESST das!?

Von uns kommt an dieser Stelle ein ganz dickes „JA“, mit einem noch viel fetterem Lächeln im Gesicht! :-)

 

Die Meisten können sich das so gar nicht vorstellen.

Wir sagen:

Etwas Schöneres kann Dir im Leben nicht passieren, und dieser Luxus ist

unbeschreiblich schön und unbezahlbar.

 

Diese Art zu Leben macht uns jeden Tag auf’s Neue glücklich uns zaubert ein Lächeln in unsere Gesichter.

Jetzt wisst Ihr, wie ENJOY the SMILE entstanden ist ;-) 

 

„Was ist Euer Geheimnis?“

Wir lassen uns so SEIN, wie wir sind, DAS ist das WICHTIGSTE!

Sobald Du Dich verbiegen musst, kann das auf Dauer nicht funktionieren.

 

Natürlich gibt es gegenseitig auch bei uns Dinge, die uns „rasend“ machen.

Nur auch DAS ist ja wieder in BEIDE Richtungen so...Du bekommst NIE einen Partner,

bei dem ALLES genau SO PASST, wie DU DIR das eben mal so vor stellst!

 

Unserer Meinung nach sollten ca. 75% passen, und die restlichen 25% bekommst Du halt „mitgeliefert“.

Akzeptierst DU das, wird Dir auch schnell klar, dass auch Dein Partner bei DIR die 25% inklusive hat!

 

Viele Beziehungen funktionieren nicht, weil jeder immer an erster Stelle stehen will.

Eine gute Partnerschaft ist jeden Tag KNALLHARTE ARBEIT!!!

 

Die Kunst ist:

Sich einfach mal HINTER den Anderen zu stellen, einen Schritt zurück zu gehen,

und Deinen liebsten Schatz OHNE GEGENLEISTUNG „glänzen zu lassen“.

 

Beurteilen, Verurteilen, Werten...das sind alles Dinge, die die Liebe oftmals schnell verblassen lassen.

Die besten „Dünger“ für das zarte Pflänzchen Liebe sind unserer Meinung nach:

Miteinander REDEN, LACHEN, die selben INTERESSEN haben.

 

Verabschiede Dich davon, dass sich ein Partner im Laufe der Zeit nach Deinen Vorstellungen ändert!

Vielleicht scheint das manchmal zu Beginn einer Beziehung aufgrund der „rosaroten Brille“ so...

VERGISS ES, dass es langfristig funktioniert!

Ist es Euch schon mal passiert, dass Ihr ein Paar kennen gelernt habt, wo Ihr aus Eurer Erfahrung heraus direkt wusstet:

Das KANN (so) NICHT funktionieren? Einmal? Hmmm...sicherlich leider schon oft.

Sagt Ihr das den wenigen dann direkt?

Nein, natürlich nicht ;-)

 

Das würde auch gar nicht funktionieren.

SELBST heraus finden, ist an dieser Stelle für diese Paare die Lösung.

Jeder „tickt“ halt auch anders. Wir sind ja keine Eheberater oder so *grins*

 

Manchmal kannst Du mit gezielten Fragen oder auch Aufgaben im Coaching indirekt darauf hinweisen.

Ganz oft hat’s auch schon funktioniert und es ist nichts schöner, als das wir von aussen dann sehen:

Da geht noch was! *lach*

 

Unterhaltet Ihr Euch im NACHHINEIN dann mit diesen Paaren, was Ihr ganz zu Beginn gedacht habt?

Ja klar, sehr oft sogar…. Meist kommt dann: „Und warum habt Ihr das nicht GLEICH DIREKT gesagt?“

Dann lächeln wir einfach, und die Frage beantwortet sich jeder selbst ;-)

 

„Michaela, wie kommst Du denn in Deinem Coaching auf den Bereich der Beziehung zu sprechen?“

Naja, die wichtigste GRUNDLAGE für einen gesunden Körper ist nun mal das Wohlfühlen auf emotionaler Ebene.

Und da spielt eben im privaten Bereich die Partnerschaft eine ausserordentlich grosse Rolle.

 

„Marcus, was hat denn Dein Coaching mit der privaten Beziehung zu tun? Du bist doch im Bereich Marketing zu Hause!“

Ja klar, das stimmt. Überwiegend geht es in meinen Gesprächen um Impulse zur Nutzung automatisierter Online-Systeme.

Nur, ich betreue u.a. auch Unternehmer oder Selbstständige, die genau diese Tools einsetzen wollen,

um „den Kopf frei zu bekommen“, oder mehr Zeit als Paar oder eben mit der Familie verbringen wollen.

Und dann landest Du ganz automatisch im Beziehungsleben jedes Einzelnen.

Es ist echt cool, wenn Du an dieser Stelle auch weiter helfen kannst, obwohl Du im Kern ein

ganz anderes Thema bedienst – Herzensbusiness halt! ;-)

„Wie habt Ihr Euch kennen gelernt?“

Am besten hier die Kurzversion: Wir waren beide Single. Uns wurde beiden von Bekannten eine

Online-Dating-Plattform empfohlen. Zum Glück die Selbe ;-)

 

Nach ca. jeweils 1 Monat Mitgliedschaft hab ich Marcus „angeklickt“, aber nichts geschrieben.

Er hat (zum Glück) zurückgeklickt, dann haben wir ein Paar mal hin und her geklickt, und dann

hat es eben „KLICK“ gemacht, wir haben uns getroffen.

 

Nach 9 Monaten sind wir dann direkt zusammen gezogen.

Liebe auf den ersten „Klick“! :-)

Fragen an Marcus:

 

„Was ist Dir zu Beginn Eurer Beziehung besonders schwer gefallen, oder womit musstest Du lernen bei Michaela umzugehen?“

Ihre pedantische Genauigkeit, die unzähligen Diskussionen und „Egotherapien“, um irgendwann einzusehen, dass wir doch das Selbe meinen...

 

„Was nervt Dich an Michaela aus Sicht Deines Business, am meisten?“

Wenn das Coporate Design von Ihr zusätzlich ein breiteres Farb-, Schriften- und Gestaltungsspektrum verpasst bekommt, als vorgesehen!

 

„Was findet Du im Bezug auf Dein eigenes Business an Michaela besonders cool?“

Dass sie mit Zahlen „jonglieren“ kann, und die für sie fremden Basics schnell lernt umzusetzen z.B. eigene Fotos von Ihren Rezepten.

 

„Was nervt Dich an Michaela privat am meisten?“

Wenn das Spülbecken in der Küche nach dem gemeinsamen Kochen aussieht, als hätte eine Herde Wasserbüffel drin gebadet!

 

„Was magst Du besonders an Michaela?“

Ihr bedingungslose Liebe, Vertrauen, Zugehörigkeit und den Mut, Wege mit mir zu gehen, die im ersten Augenblick manchmal sehr „kreativ" sind. 

Fragen an Michaela

 

„Was ist Dir zu Beginn Eurer Beziehung besonders schwer gefallen, oder womit musstest Du lernen bei Marcus umzugehen?“

Zu akzeptieren, wenn er „in seiner Mars-Höhle ist“, ihn in Ruhe zu lassen, und zu warten, bis wieder freie Bahn ist.

 

„Was nervt Dich an Marcus aus Sicht Deines Business’ am meisten?“

Wenn er „Männergrippe“ hat.

 

„Was findet Du im Bezug auf Dein eigenes Business an Marcus besonders cool?“

Dass er ALLES, aber WIRKLICH ALLES testet, und zumindest EINMAL alles über sich ergehen lässt,

was ich bei mybodycell so ausprobiere, koche oder im Alltag meine integrieren zu wollen.

 

„Was nervt Dich an Marcus privat am meisten?“

Wenn ich Wäsche aufhängen will, und er sagt: „Zertrample nicht den Rasen, ich muss erst mähen“.

 

„Was magst Du besonders an Marcus?“

Dass er immer ehrlich zu mir ist, und vor allem ER SELBST, sich nie verstellt. Sein „rieeeeesengrosses Herz“. Ich kann bei ihm ICH sein.

Fragen an Euch Beide

 

„Bedient Ihr an manchen Stellen Klischee?“

Klar doch, mach dies nicht Jeder?  ;-)

 

„Wer geht bei Euch meistens Lebensmittel Einkaufen?“

Michaela

 

„Wer mäht Rasen?“

Marcus...

 

„Wer ist abends länger wach?“

Marcus...

 

„Wer ist morgens früher aus dem Bett?“

Michaela

 

„Wer isst mehr?“

Michaela...

 

„Wer braucht länger im Bad?“

Marcus...

 

„Wer fährt bei Euch, wenn Ihr zusammen unterwegs seid?“

Marcus...

 

„Wer wäscht bei Euch meist Auto?“

Marcus...

 

„Wer gibt bei Euch mehr Geld für Krimskrams aus?“

Wir diskutieren noch... *lach*

 

„Wer macht die Wäsche bei Euch?“

Michaela...

 

„Wer putzt die Wohnung?“

Beide...

 

„Wer bügelt die Wäsche?“

Jeder Seins...

„Woher holt Ihr diese ganzen Ideen in Eurem Business in Sachen Beziehung?“

 Aus unserem Alltag...*heheeee*

Klar, wir haben uns auch ab und an coachen lassen. So aus der holen Hand, holst Du das auch nicht alles hervor.

Jeder gute Coach braucht auch ab und an einen eigenen Coach.

So können wir immer wieder viel über uns selbst erfahren, und müssen nicht in Büchern lesen,

wie man was am Besten macht oder eben auch nicht.

 

Wir setzten wie bei allen unseren Themen eher auf „erlebtes Wissen“! ;-)

 

„Ist es im Business als Paar etwas Anderes als im privaten Bereich?“

Nö, im Grossen und Ganzen nicht. Da gilt genau das Selbe.

Wichtig ist, dass Du ganz klare Abgrenzungen schaffst.

Wenn die Bürotür geschlossen ist, dann klopfen wir gegenseitig genauso an,

als ob wir „normale Kollegen“ wären.

 

Gut, bei unseren Themen vermischen sich leicht beide Bereiche, und die Genzen sind verwischt.

Aber genau DAS geniessen wir auch!

Wenn wir zusammen unterwegs sind, und beides verbinden können. Zum Beispiel Urlaub und Termine.

DAS funktioniert aber auch nur, wenn Du Deinen Job LEBST, und nicht nur MACHST.

 

Ooops...da haben wir ja jetzt hier schon ein wunderbares Thema für einen neuen Blogbeitrag! ;-) 

Wenn Du noch mehr oder Genaueres von uns oder über uns wissen magst, meld' Dich gerne HIER!

 

Wir freuen uns auf Deine Fragen!

 

ENJOY the SMILE ;-)

Michaela & Marcus

Kontakt, Like & Share


ENJOY the SMILE .. Tel. +49 (0) 172 5251476 .. info@enjoy-the-smile.com

Newsletter


JETZT ABONNIEREN!

Tipps, Events, Empfehlungen...


Teamspirit



*) Dies ist eine Werbung / Anzeige und mit einem Werbe- / Affiliatelink hinterlegt. Damit unterstützt Du unser Projekt. Solltest du über einen solchen Link etwas kaufen wird

eine kleine Provisionen an uns ausgeschüttet. Für Dich wird aber nichts teurer! Also alles gut :-)